Information
RPG Item Version
Nickname
Der Schlangenschädel: Spielerleitfaden
Alternate Names
Year Published
2011
Format
Electronic (PDF, DOC, eBook, HTML, etc.)
Product Code
 
ISBN-10
 
ISBN-13
 
Pages
11 pages
Dimensions
8.50 x 10.98 inches
Weight
 
Languages
German
 Corrections
 Clone
 Customize View
xml RSS Feed 
Facebook Twitter Delicious Google
ObjectID: 213969
Description Edit | History

From first page:

Sargava ist ein Grenzland, welches zum einen am Rande der Inneren See liegt und zugleich einer ungewissen politischen Zukunft entgegen sieht. Der nahezu unpassierbare Dschungel des Mwangibeckens und der pausenlos tobende Wirbelsturm, welcher von den Ureinwohnern das Auge Abendegos genannt wird, isolieren Sargava vom Rest Garunds und seine nächsten Nachbarn sind auch nur dem Namen nach eigenständige Nationen. Die ehemalige chelische Kolonie steht auf der Schwelle zu einer neuen Zukunft – in der, befreit von der Kolonialherrschaft, alles möglich zu sein scheint. Dennoch waren die Bürger Sargavas nicht die ersten, die versuchten, der wilden Region den Stempel der Zivilisation aufzudrücken: Seit Anbeginn der Zeit strebt die Menschheit danach, mitten im gefährlichen Mwangibecken große Königreiche zu bilden. Von den alten Imperien sind nur zerfallene Ruinen übrig geblieben und selbst die Namen dieser Reiche sind im Dunkel der Geschichte verschwunden. Manche Gelehrte behaupten sogar hinter vorgehaltener Hand, dass in den unerforschten Tiefen des Urwaldes uralte azlantische Ruinen zu finden seien, doch weise Männer von ehrbarem Ruf weisen solche verrückten Theorien weit von sich. Dennoch, worin auch immer der Ursprung dieser Ruinen liegt, sie könnten ihren Entdeckern zu unermesslichen Reichtümern und gewaltiger Macht verhelfen. Dieses gefahrvolle Land und die Wildnis jenseits davon dienen